Sabby goes crazy

Die Angst...

Das Kind hat Angst.
 
Das Kind hat Angst davor, was mit seinem Leben geschieht, das so schmerzlich außer Kontrolle geraten ist.

Es hat Angst davor.
Das Kind, das immer sagt das es vor garnichts Angst hat.

Aber es hat Angst.
Große Angst.

Und wiedermal muss das kleine Kind schmerzlich feststellen, das es sich zurück nach Hause sehnt

Das kleine Kind, das liebe will.

Das kleine Kind, das die liebe braucht.


Die aufrichtige, wahre liebe, nicht irgendeine vorgetäuschte liebe, wie manche es ihm geben wollen.

Diese liebe ist Gift für das kleine Kind.

Und so machen sie alle mich immer mehr kaputt, ohne es zu merken.

Sie ersticken, vergiften, quälen und foltern das kleine Kind, das sich doch nur ein bisschen liebe wünscht, so wenig es auch sein mag.

Doch wohl keiner den das kleine Kind kennt vermag diesen Wunsch zu erfüllen, denn das Kind braucht keine freundschaftliche liebe, es braucht richtige liebe.

Doch die bekommt das Kind nicht.

Und schmerzlich muss das kleine Kind feststellen das es langsam und schmerzhaft zerbricht, immer mehr zerstören die anderen das kleine Kind.


 
Das kleine Kind, das bin ich.

13.10.07 20:59

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jemma / Website (13.10.07 21:40)
Wahre Liebe ist schwer zu finden, und glaub mir, je weniger du danach suchst, umso schneller ist sie plötzlich da. Kopf hoch.
Liebe Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen